Unser Fuhrpark

Unser Fuhrpark

Alle aufgeführten Fahrzeuge und Maschinen haben TÜV und UVV-Bescheinigung soweit gefordert.
Tropffreies Schnelltanksystem der Firma Stihl UN zugelassen zum Betanken von Maschinen in Wasserschutzgebieten.

Unser Flyer

Unser Flyer

Pflasterarbeiten aus Beton u. Naturstein
Obstbaum u. Heckenschnitt
Sie brauchen einen Bagger oder LKW?
Risikofällung u. Baumkappung
Ihre Terrasse braucht einen neuen Belag?

Unser Unternehmen

Unser Unternehmen

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachfolgend möchten wir Ihnen unser Unternehmen näher vorstellen.

Wir freuen uns, das Sie sich über eine Verschönerung Ihres Gartens auf unserer Präsentation Informieren möchten.
Als modernes und innovatives Unternehmen möchten wir Sie auch online mit allen Informationen rund um unsere Firma versorgen.

Auf den folgenden Seiten werden Sie Aktuelle Infos bekommen.

Umweltpreis 2014

Es gibt wohl nichts schöneres, als sich nach einem anstrengenden Arbeitstag
auf eine Wohlfühloase zu freuen, Ihren Neuen Garten.

Wir, das Team von Gartengestaltung Schlegel,
möchten mit Ihnen diesen Traum Wirklichkeit werden lassen.

Seit 20 Jahren sind wir Ihr kompetenter Partner
wenn es darum geht Ihren Traumgarten zu gestalten.

Die Kostenlose Beratung vor Ort, auch außerhalb jeglicher Geschäftszeiten
ist für uns Selbstverständlich.

Und nun viel Spaß auf unserer Präsentation.

Bodenvorbereitung

Wer sein Gemüsebeet bepflanzen möchte, sollte im Frühjahr den Boden gut vorbereiten, am besten an frostfreien und trockenen Tagen. Mit der Arbeit erst beginne wenn der Boden abgetrocknet ist. Wer im Herbst sein Beet nicht abgeräumt hat, muss jetzt noch vertrocknetes Pflanzenmaterial entfernen. Der Boden sollte am besten mit einer Grabgabel gelockert werden, um die Bodenstruktur und das Bodenleben in der oberen Erdschicht zu erhalten. Besonders Gemüsepflanzen entziehen dem Boden sehr viele Nährstoffe. Rund eine Woche vor der Pflanzung neuer Gemüse-Setzlinge ist es ratsam, den Dünger einzubringen. Übrigens Tomaten und Gurken sind echte Starkzehrer und benötigen sehr viel Stickstoff, dagegen zählen Bohnen und Erbsen zu den Schwachzehrern.